Achtung, die Roboter kommen!


Vorbereitung auf den neuen Mindstorms-Kurs im November

Interne Schulung

Achtung: die Roboter kommen!

Während draußen die Teilnehmer des Baden-Marathons ins Schwitzen geraten, ist auch bei uns im Kollegiengebäude am Kronenplatz die Luft wie elektrisiert. Nach mühsamer Arbeit steht der Roboter nun aufgebaut da, doch stellen sich alle Anwesenden die entscheidende Frage: wird er fahren?

Stundenlang wurde an dem Modell Gyro Boy, auch liebevoll Gyros genannt, getüftelt und gebaut und viel Schweiß und Tränen sind in diese komplizierten Roboter geflossen. Von Jubelschreien bis zuletzt zur Anspannung, ob die selbstgebaute Kreation nun auf seinen eigenen Beinen stehen kann, waren alle Emotionen vertreten. Mit einem lauten Knall, fällt der Roboter mit voller Wucht auf den Tisch und der ganze Raum ist von Lachen erfüllt. Da war die Verkabelung wie es aussieht nicht ganz richtig. Aber das ist doch gar kein Problem! Während andere noch an ihrem Roboter tüffteln, wurde bereits in Teamarbeit der Erste korrigiert; dieser fährt nun munter auf dem Tisch herum. Dabei macht der Kleine nicht vor dem Laptop oder der Tischkante halt. Ganz schlau ist Gyros wie es aussieht dann doch noch nicht und benötigt noch etwas Zuwendung, um unfallfrei durch den Raum zu fahren.

Grund für dieses einzigartige Event war die erste interne Schulung unserer Vereinsmittlgieder für einen neuen Kurs: Lego Mindstorm soll der Inhalt des neuen Kurses sein. Bereits im Mai fuhren die ersten Vorgänger von Gyros im gleichen Gebäude mit viel Gebrumme durch die Räumlichkeiten. Aufbauend auf diesem Grundstein, bauten wir heute auch viele bunte Legoteile zusammen. Ziel war nicht nur die Schulung der zukünftigen Tutoren, sondern auch die Überprüfung des angedachten Konzeptes des Kurses. Dabei wurde nicht nur der Zusammenbau, sondern auch die Programmierung, auf Herz und Nieren getestet.

Fazit der Veranstaltung ist: den Roboter namens Gyros werden die Teilnehmer wahrscheinlich nur als Vorführmodell zu Gesicht bekommen. Typsich deutsch soll ein kleines Auto ersatzweise in dem im Spätjahr stattfindenden Kurs seine Bahnen ziehen. Dabei soll zu Beginn den Teilnehmern Grundlagen von Lego Mindstorm vermittelt werden und im Anschluss geht es dann auch sofort ans Eingemachte. In Teams soll der eigene Roboter erbaut und an gemeinsamen Beispielen mit Logik und Intelligenz versetzt werden, um den aufkommenden Gefahren entgegentreten zu können.Dabei gilt stets die Devise: Bei Problemen nicht verzagen, einfach uns Tutoren fragen! So sollen spielerisch die Teilnehmer an das Programmierung herangeführt werden.

Spielerisch und sehr witzig war auch der heutige Nachmittag! Wir freuen uns bereits auf weitere Schulungen und die Premiere des Kurses Ende diesen Jahres.